burger Button

Vernissage: MOREPIXX International Gay Fetish Fotowettbewerb

7. September 2018 15:00

Zeitgleich mit dem Folsom Europe 2018 zeigt das Schwule Museum Berlin die Gewinnerbilder des MOREPIXX International Gay Fetisch Fotowettbewerbs, zusammen mit den weiteren nominierten Beiträgen. Das Ganze läuft parallel zur BDSM-Ausstellung „Proudly Perverted“, die in derselben Woche, am Mittwoch, dem 5. September, eröffnet (kuratiert von Dr. Birga U. Meyer).Letzten Herbst wurden weltweit Fotograf_innen dazu eingeladen, ihre schwulen Fetisch-Fotos einzureichen. Eine internationale Jury (die auch aus einem Mitglied des SMU bestand) wählte 14 Bilder aus, von denen im Januar online drei Favoriten gewählt werden konnten.Während Leatherpride Antwerpen wurden die Gewinner_innen bekanntgegeben und alle 14 nominierten Fotos ausgestellt.

Preisträger_innen waren Matt Spike (Erster Preis für “Lady and Leatherman in Subway”), Ryan Colt (Zweiter Preis für “Man with Dogmask”) und Max Samauth (Dritter Preis für “Leatherman with Cigar and Slave”).

Gestiftet wurden die Preisgelder von Sponsoren aus der Fetisch-Szene, wie Mister B, Rob Amsterdam, R&C Berlin, XXXleather, Gear Berlin, Flor Artes Antwerp, Regulations London, Blackbody and Underground.

Alle Bilder sind auf Aluminium gedruckt und zeigen verschiedene schwule Fetisch-Szenen wie Bondage, Dog Play, Uniformen sowie Lack und Leder. Einer der Fotograf_innen, Matt Spike aus London, gewann mit seinem Bild sowohl den Ersten Preis als auch den Sly Hands Memorial Award.

Zur Vernissage ist zwischen 15:00 und 16:00 Uhr der Eintritt frei!

Die Ausstellung ist bis einschließlich Montag, 10. September, zu sehen.