burger Button

stellenangebote

Personalanfragen und Bewerbungen

Tom Nehiba
Assistenz der Geschäftsführung
Tel.: +49 (0)30 61 20 22 65
personal@schwulesmuseum.de

Stellenausschreibungen

Outreach-Strategien – Teilzeitstelle am Schwulen Museum (SMU)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt (spätestens zum 15.03.2020) eine_n Teilzeitmitarbeiter_in (20 Stunden/Woche) für den strategischen Ausbau des Bereichs Bildung und Vermittlung durch Outreach-Strategien gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin.

 

Das SMU wurde 1985 gegründet und ist heute weltweit eine der größten und wichtigsten Institutionen für die Archivierung, Erforschung und Vermittlung der Geschichte und Kultur der LGBT*IQ+ Communitys.

 

Ihre Aufgabenbereiche:

  • – Strategischer Ausbau des Bereichs, insbesondere im Hinblick auf die Outreach-Aktivitäten und auf die Schnittstellen zu anderen Museumsbereichen
  • – Konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung von Bildungsprogrammen, die eine diversitätsorientierte Erweiterung von Publikum und Programmformaten zum Ziel haben :
    • * Pflege von Kooperationen mit den bisherigen Partner_innen sowie die gezielte Erweiterung des Netzwerks
    • * Leitung und Koordination von neuen sowie Weiterführung bestehender partizipativer Formate mit Partner_innen aus den Bereichen Soziokultur und Schule
    • * Ausbau des Bereichs Schule und der Angebote für Multiplikator_innen
    • * Entwicklung von Bildungsevents einschließlich neuer Formate
    • * Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen der Barrierefreiheit
    • * Einbringung der Erfahrungen aus der Outreacharbeit in die Arbeitsabläufe und Programme des Museums
    • * Leitung der hausinternen Diversity AG
    • * Mitarbeit an der Optimierung aller Museumsbereiche unter dem Gesichtspunkt der Zielgruppenadressierung
  • – Gestaltung der Vermittlungsprogramme (in enger Kooperation mit den aktuellen intern und extern  Mitarbeitenden)
    • * Evaluation und Weiterentwicklung der Basisprogramme
    • * Konzeptionelle Entwicklung und Koordination von Vermittlungsmedien z. B. für Lehrer_innen und das interne Team der Guides
    • * Entwicklung und Umsetzung von Strategien im Bereich Digitale Vermittlung von Wissen und Kunst
    • * Erstellung, Redaktion und Lektorat von Texten für Vermittlungsmedien, Ausstellungstexten, u.a.
  • – Kommunikation der Aktivitäten im Bereich Outreach und Vermittlung (in Zusammenarbeit mit der internen Presseabteilung)

 

Ihr Profil:

  • – Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Kunstgeschichte, Kulturmanagement, Kulturpädagogik, Museumspädagogik, Medienwissenschaften oder einen vergleichbaren Studiengang
  • – Einschlägige Erfahrungen und Qualifikation in der Kulturellen Bildung an Kultureinrichtungen, idealerweise mit Schwerpunkt Outreach/Adressieren neuer Zielgruppen in queeren Zusammenhängen
  • – Praktische Erfahrung und Expertise im Vermittlungsbereich mit unterschiedlichen Zielgruppen und Formaten (interaktive und partizipative Verfahren, mediale/digitale Angebote)
  • – Expertise und Erfahrung mit Inklusion / Barrierefreiheit
  • – Reflektierter Überblick über die aktuellen queeren internationalen Museums- und Vermittlungsdiskurse, gerne bereits eigene Positionierung in diesen Feldern mit Publikationen und Tagungen
  • – Interesse an fachlicher wie institutioneller Vernetzung, Kommunikationsfähigkeit sowie mündliche und schriftliche Ausdruckssicherheit
  • – Affinität zu den Themen des Museums und Vernetzung in der LGBT*IQ+ Community und der Berliner Kulturszene
  • – Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • – Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen und Content-Management-Systemen
  • – Hohe Flexibilität und Belastbarkeit
  • – Bereitschaft zu Arbeitseinsätzen im Rahmen von Veranstaltungen an Wochenenden oder abends
  • – Wünschenswert sind Erfahrungen in redaktioneller Bearbeitung von Texten und Bildmaterial

Wir suchen eine engagierte und qualifizierte Persönlichkeit, die über eine hohe soziale Kompetenz und Einfühlungsvermögen verfügt. Dabei sind uns Begeisterungsfähigkeit für die Themen der LGBT*IQ+ Community und Gestaltungsfreude sowie Teamfähigkeit besonders wichtig.

Wir bieten ein abwechslungsreiches, vielseitiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet in einer innovativen Non-Profit-Organisation mit internationaler Ausstrahlung sowie ein nettes, aufgeschlossenes und vielfältiges Team.

 

Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2021.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L E 11.

 

Wir möchten insbesondere Lesben, Trans* und Inter-Personen, sowie Queers* of Color zu einer Bewerbung einladen. Bewerbungen von Personen mit eigener Migrationserfahrung oder familiärer Migrationsgeschichte sind ausdrücklich erwünscht.

Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich elektronisch unter dem Stichwort „Outreach“ als Einzeldokument mit nicht mehr als 5 MB und möglichst bezeichnet als Ihr „Nachname_Vorname.PDF“ bis zum 16.02.2020 an personal@schwulesmuseum.de

 

Nachfragen richten Sie bitte an Nicole Otte (Verwaltungsleitung)
Tel.: +49 -30 – 61 20 22 84 (Di-Fr 11-17 Uhr)
E-Mail: personal@schwulesmuseum.de
https://www.schwulesmuseum.de/ueber-uns/

Die Ausschreibung finden Sie hier als PDF.

 

Berlin, 28.01.2019

 

 

Wissenschaftliche Mitarbeit  – Digitalisierung der Bestände am Schwulen Museum (SMU)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt (spätestens zum 01.03.2020) eine_n Teilzeitmitarbeiter_in (20 Stunden/Woche) für das Digitalisierungsprojekt „Berlinbestände aus dem Nachlass von Petra Gall“, gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin.

 

Das SMU wurde 1985 gegründet und ist heute weltweit eine der größten und wichtigsten Institutionen für die Archivierung, Erforschung und Vermittlung der Geschichte und Kultur der LGBT*IQ+ Communitys.

In dem Projekt geht es um die Erfassung, Betitelung, Digitalisierung und Veröffentlichung von Negativen und Abzügen aus dem Nachlass der Berliner Fotografin Petra Gall.

 

Ihre Aufgabenbereiche:

  • – Datenpflege, Datenanreicherung, Datenimport
  • – Kontrolle der importierten Daten
  • – Recherche bzgl. Metadaten
  • – Verschlagwortung in der Datenbank
  • – Archivarischer Umgang mit dem bereits vorerfassten Fotonachlass (Erfassung in Excel, sachgerechte Archivierung der noch nicht erfassten Teile des Bestands)
  • – Vorbereitung und Teilnahme an den Projektplanungs-Treffen und Auswertungsgesprächen mit den Fördermittelgeber_innen

Ihr Profil:

  • – Bachelor-, Master-, Fachhochschul- bzw. gleichwertiger Studienabschluss als Archivar_in oder im Bereich der Informationswissenschaften oder vergleichbare berufliche Erfahrungen.
  • – Umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in der Inventarisierung und im Umgang mit elektronischen Archivierungs- und Datenbanksystemen sowie der Migration von Verwaltungsdaten und Content in archivische Speicher- und Retrievalsysteme
  • – Erfahrungen mit formaler und inhaltlicher Erschließung, inklusive Thesauri
  • – Kenntnisse über Digitalisierung von Bildern, Bildformate und konservatorische Aspekte
  • – Sicherer Umgang mit Microsoft-Office-Programmen, vor allem Microsoft-Excel und Word
  • – Selbständige, zuverlässige, strukturierte und präzise Arbeitsweise
  • – Textsicherheit (Deutschkenntnisse auf Niveau C1) und Kommunikationsstärke
  • – Flexibilität bei unterschiedlicher Arbeitsbelastung und sorgfältiges, strukturiertes sowie lösungsorientiertes Arbeiten auch unter Zeitdruck
  • – Kenntnisse der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen und Gesprächsthemen innerhalb der LGBT*IQ+ Communitys, auch international, sind von Vorteil.

 

Wir suchen eine engagierte und qualifizierte Persönlichkeit, die über eine hohe soziale Kompetenz verfügt. Dabei sind uns Begeisterungsfähigkeit für die Themen der LGBT*IQ+ Community und Gestaltungsfreude sowie Teamfähigkeit besonders wichtig.

Wir bieten ein abwechslungsreiches, vielseitiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet in einer innovativen Non-Profit-Organisation mit internationaler Ausstrahlung sowie ein nettes, aufgeschlossenes und vielfältiges Team.

Die Stelle ist befristet bis zum 28.02.2021, vorbehaltlich der überjährigen Förderzusage des Berliner Senats für Kultur und Europa.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TV-L E 9.

 

Wir möchten insbesondere Lesben, Trans* und Inter-Personen, sowie Queers* of Color zu einer Bewerbung einladen. Bewerbungen von Personen mit eigener Migrationserfahrung oder familiärer Migrationsgeschichte sind ausdrücklich erwünscht.

Anerkannt Schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir bitten, auf eine Schwerbehinderung bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen können leider nicht erstattet werden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich elektronisch unter dem Stichwort „Petra Gall“ als Einzeldokument mit nicht mehr als 5 MB und möglichst bezeichnet als Ihr „Nachname_Vorname.PDF“ bis zum 16.02.2020 an personal@schwulesmuseum.de

 

Nachfragen richten Sie bitte an Nicole Otte (Verwaltungsleitung)
Tel.: +49 -30 – 61 20 22 84  (Di-Fr 11-17 Uhr)
E-Mail: personal@schwulesmuseum.de
https://www.schwulesmuseum.de/ueber-uns/

Die Ausschreibung finden Sie hier als PDF.

 

Berlin, 28.01.2020

Praktikumsausschreibung Presse-/Öffentlichkeitsarbeit

Das Schwule Museum vergibt ab sofort ein dreimonatiges Praktikum im Bereich Presse-/Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung mit ca. 30 Std./Woche an 4 Tagen.

Aufgabenbereiche:

  • Täglich anfallende Aufgaben im Tagesgeschäft wie Recherche, Versandaktionen, Beantwortung von Emailanfragen, Telefondienst, Datenbankpflege, usw.
  • Assistenz bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen und dem laufenden Museumsbetrieb
  • Unterstützung bei der redaktionellen Betreuung unserer Profile auf Facebook, Twitter und Instagram, unseres Newsletters sowie der Homepage
  • Entwicklung, Umsetzung und Evaluation von zielgruppenorientierten Beitragsformaten in den sozialen Medien
  • Begleitende redaktionelle Arbeit bei Webvideos inkl. Transkription,
  • Redaktionelle Pflege von externen Online-Portalen
  • Erstellung und Betreuung des Pressespiegel

Darüber hinaus erhalten Sie im Praktikum intensiven Einblick in die laufenden Ausstellungsprojekte und das begleitende Rahmenprogramm sowie die täglichen Abläufe im Museumsbetrieb.

Anforderungsprofil:

  • Studium Museumskunde, Geschichte, Medien- bzw. Kulturwissenschaften oder entsprechendes themennahes Studium
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; gute Beherrschung der aktuellen dt. Sprache und Rechtschreibung
  • selbständige, eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise

Wünschenswert wäre:

  • Kenntnis der LGBT*IQ+-Communitys und der Berliner Kulturszene
  • Kenntnisse über die Museums- und Presselandschaft sowie über aktuelle Entwicklungen in Social Media
  • Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Organisationstalent
  • Zusätzliche Kenntnisse in Photoshop, Hootsuite, Mailchimp oder ähnlichen Programmen und Anwendungskenntnisse in WordPress und InDesign sind sehr von Vorteil

 

Sofern es sich nachweislich um ein Pflichtpraktikum handelt, kann eine Aufwandsentschädigung von 250,00 € pro Monat gezahlt werden.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich elektronisch als Einzeldokument mit nicht mehr als 5 MB und möglichst bezeichnet als Ihr „Nachname_Vorname.PDF“ an personal@schwulesmuseum.de

Ansprechpartner:

Tom Nehiba
Assistenz der Geschäftsführung
Tel.: +49 (0)30 61 20 22 65

Berlin, 20.11.2019

Die Ausschreibung finden Sie hier als PDF.

 

Initiativbewerbungen für Pflichtpraktika können gerne per Mail gesendet werden. Bitte geben Sie dabei den gewünschten Zeitraum und Umfang für das Praktikum an.